WM Stand – Formel 1 2018

Formel 1 – Fahrerwertung

Rang Land Name Punkte
1 Großbritannien Lewis Hamilton 225
2 Finnland Valtteri Bottas 184
3 DeutschlandNiederlande Max Verstappen 162
4 Deutschland Sebastian Vettel 141
5 Monaco Charles Leclerc 120
6 Frankreich Pierre Gasly 55
7 Spanien Carlos Sainz 48
8 Finnland Kimi Räikkönen 25
9 Russland Daniil Kvyat 22
10 Großbritannien Lando Norris 22
11 Australien Daniel Ricciardo 22
12 Kanada Lance Stroll 18
13 Dänemark Kevin Magnussen 18
14 Deutschland Nico Hülkenberg 17
15 Thailand Alexander Albon 15
16 Mexico Sergio Pérez 13
17 Frankreich Romain Grosjean 8
18 Italien Antonio Giovinazzi 1
19 Polen Robert Kubica 1
20 Großbritannien George Russell 0

Formel 1 – Teamwertung

Rang Land Name Punkte
1 Deutschland Mercedes 409
2 Italien Ferrari 261
3 Österreich Aston Martin Red Bull Racing 217
4 Großbritannien McLaren F1 Team 70
5 Italien Red Bull Toro Rosso Honda 42
6 Frankreich Renault F1 Team 39
7 Großbritannien Racing Point F1 Team 31
8 USA Haas F1 26
9 Schweiz Alfa Romeo Racing 16
10 Großbritannien Williams Racing 1
Punktewertung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Punkte 25 18 15 12 10 8 6 4 2 1

Punkteverteilung

Generell werden Punkte bei der Formel-1-WM nur für das jeweilige Rennen, jedoch nicht für das Qualifying vergeben. Für die Platzierungen gibt es seit der Saison 2010 folgende Punkteverteilung (siehe Tabelle).

Damit kann ein Fahrer pro Rennen maximal 25 und ein Team maximal 43 Punkte erreichen. Wenn ein Rennen beispielsweise wegen starken Regens oder eines schweren Unfalls abgebrochen werden muss, bevor 75 % der Renndistanz absolviert wurden, werden die Punkte halbiert. Der Erste erhält in diesem Fall 12,5 Punkte, der Zehnte einen halben Punkt. Dies ist jedoch in der Geschichte der Formel 1 erst fünf Mal geschehen: Spanien 1975 (schwerer Unfall), Österreich 1975, Monaco 1984, Australien 1991 und Malaysia 2009 (jeweils wegen starken Regens). 2014 gab es beim Saisonfinale bei der Punktevergabe jedoch eine Ausnahme: In diesem Rennen wurden die Punktwertungen sowohl in der Fahrer-, als auch in der Konstrukteursmeisterschaft doppelt gewertet (der Sieger erhielt somit bei voller Wertung 50 Punkte, der Zweitplatzierte 36 Punkte usw.). Diese Regelung wurde allerdings nach der Saison 2014 wieder aufgehoben, sodass auch beim letzten Rennen die normale Punkteverteilung gilt.

Vor 2010 erhielten nur die ersten acht Fahrer Punkte (Verteilung: 10, 8, 6, 5, 4, 3, 2 und 1), vor 2003 nur die ersten sechs Fahrer (Verteilung: 10, 6, 4, 3, 2 und 1; vor 1991: 9, 6, 4, 3, 2 und 1; in den 1950er-Jahren nur die ersten fünf Fahrer: 8, 6, 4, 3, 2 und 1 Extrapunkt für die Schnellste Rennrunde).

Bis in die 1980er-Jahre hinein gab es sogenannte Streichresultate. Für jeden Fahrer kamen nur eine bestimmte Anzahl Resultate in Betracht, die schlechtesten Ergebnisse wurden wieder gestrichen. Bei der damals etwas höheren Ausfallquote waren aber nicht viele Piloten davon betroffen. Eine Ausnahme bleibt das Jahr 1979: Der damalige Modus teilte die Saison in zwei Hälften (sieben respektive acht Rennen), aus denen jeweils nur die vier besten Resultate zählten.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen